Über unsere Kirche

Unsere in modernem Stil errichtete Kirche lebt von den schönen Glasfenstern, hat eine sehr gute Akkustik, eine gute Orgel und durch den nach vorne abfallenden Fußboden von überall einen guten Überblick über das Geschehen am Altar. Errichtet in einer Zeit in der Preise für Energie kein Thema waren, belastet das Energiebudget uns derzeit relativ stark. Die wiederholt auftretenden Reparaturen der beiden Flachdächer stellt uns immer wieder vor neue Probleme.

Hier ein kurzer Auszug aus der Rede vom ersten Pfarrer der Kirche Johannes Eß am Weihetag:

„…wer in Neukagran kein verstocktes Herz hat, muss mit der Einweihung des neuen Gotteshauses, eine Selbsterneuerung, eine Neuweihe seiner selbst vollziehen. Von der anderen Seite ist jetzt alles getan. Tu du, was dein Erlöser von dir erwarten muss! In keinem anderen Hause wohnt dein wahres Glück, dein tiefer Friede so sicher und in solcher Fülle, wie dort, wo Gott jetzt sein Zelt unter uns Menschen aufgeschlagen hat.“ (Johannes Eß)